Historisches Idstein

Auf dieserer Karte von 1767 (Ausschnitt) ist die ungefähre Lage der drei Stadttore eingezeichnet:
Das Rodertor im Westen, das Himmelstor im Osten – beide im Tal gelegen – und das Obertor im Süden, auf dem Höhenrücken, der Wörsbachtal und Wolfsbachtal trennt.

Vor dem Himmelstor sind schon die “Neubaugebiete” Weiherwiese und Kreuzgasse eingezeichnet.
Die Weiherwiese entstand durch Trockenlegung des Schlossweihers.
Die Gebiete außerhalb der Mauern wurden in drei Bereiche eingeteilt, das Roderfeld, das Himmelsfeld und das Oberfeld.
Über die Gemarkungsnamen wird noch zu sprechen sein.

Hier geht es zu den historischen Stadtansichten von Meißner, Dilich und Merian.